FAQ-Parodontologie

Parodontitis – was ist das?
Häufig werden der Begriff der Parodontose und der Begriff der Parodontitis miteinander verwechselt. Parodontitis ist Entzündung des Zahnhalteapparates, die unbehandelt zu Zahnfleischrückgang, Knochenverlust und zu eventuellem Zahnverlust führt. Bevor man mit irgendwelcher Behandlung anfängt, sollte zuerst die Parodontitis behandelt werden.

Welche Symptome deuten auf eine Parodontitis hin?
  • Zahnfleisch blutet bei Berührung oder Zähneputzen
  • Geschwollenes oder empfindliches Zahnfleisch
  • Rötung des Zahnfleisches
  • Zahnfleischrückgang
  • Lockerung der Zähne
  • Mundgeruch

Wie entsteht Parodontitis?
Der Beginn einer Parodontitis kündigt sich meist durch die typischen Symptome einer Gingivitis an. Beide werden durch bakterielle Plaque ausgelöst, die durch unzureichende und unregelmäßige Mundhygienen entsteht.

Mein Zahnfleisch blutet während der Schwangerschaft. Was soll ich tun?
Während der Schwangerschaft sollte die Mundhygiene sorgfältiger betrieben werden, besonders wenn Sie bemerken, dass Ihr Zahnfleisch beim Zähneputzen empfindlicher ist und blutet. Es ist wichtig, Ihren Zahnarzt so bald wie möglich zu besuchen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. In der Schwangerschaft werden größere Eingriffe vermieden, weil das für die Schwangere stressig sein kann und weil die therapeutischen und diagnostischen Verfahren wie Röntgenaufnahmen, Analgetika etc. reduziert sind.

Kann Parodontitis andere Gesundheitsprobleme verursachen?
Ja. Hier werden einige Erkrangungen genannt, die im Zusammenhang mit einer Parodontitis stehen:

  • Endokarditis
  • Arthritis
  • Glomerulonephritis
  • Thrombose
  • Pneumonie
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
  • Osteoporose
  • Diabetes mellitus (insulinunabhängig)
  • Urethritis
  • Cystitis
  • Pyelonephritis
  • Psoriasis
  • Niedriges Geburtsgewicht
  • Frühgeburt
  • Abstoßung der Implantate im Körper
  • Infektionen nach chirurgischen Eingriffen

Ist eine professionelle Zahnreinigung notwendig, wenn ich weder unter Gingivitis noch Parodontitis leide?
Ja, natürlich, denn durch professionelle Zahnreinigung werden auch die zu Hause schwer zugänglichen Stellen gereinigt. Während dieser regelmäßigen Reinigungen werden auch gründliche Untersuchungen der gesamten Mundhöhle durchgeführt, und dadurch werden eventuele Probleme früh detektiert. Deshalb ist es zugleich die beste und günstigste Variante.

Wie oft soll man die Zähne professionell reinigen lassen?
Wir empfehlen, die Zähne zweimal im Jahr gründlich reinigen lassen.

Für weitere Informationen können Sie uns gerne unter den Telefonnummern +385 1 5802 333 / +385 1 5802 334 kontaktieren oder
Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.