Endodontie (Zahnwurzelbehandlung, Zahnnerventfernung)

Endodontie ist ein Teilgebiet der Zahnmedizin, das sich mit der Behandlung pathologischer Prozesse der Zahnpulpa (“Zahnnerv”) beschäftigt.
Sie ist eigentlich ein mikrochirurgisches Verfahren, das in engen und unsichtbaren Stellen wie das Zahninnere eine hohe Genauigkeit und Präzision erfordert.
 
Sollten Sie jemals Zahnschmerzen gehabt haben, sind diese Schmerzen wahrscheinlich infolge einer akuten Infektion der Pulpa aufgetreten. Die häufigste Ursache für diese Infektionen ist Karies. Für eine erfolgreiche Behandlung ist es notwendig, die infizierte Pulpa zu entfernen, die Wurzelkanäle gründlich zu reinigen und sie anschließend mit einem künstlich eingebrachten Material zu füllen. Dieses Material verhindert dann ein weiteres Eindringen von Bakterien in den Organismus! Um dies gut zu machen, brauchen wir moderne Hilfsmittel wie eine Röntgenaufnahme und ein Wurzelkanallängenmessgerät, ohne die die Zahnwurzelbehandlung praktisch unmöglich wäre.
 
Doch die Schmerzen sind nicht das einzige Symptom der erkrankten oder infizierten Pulpa. Auch ohne Schmerzen kann eine Infektion vorliegen, die dann eine chronische Entzündung im Knochen an den Wurzelspitzen (Granulom) hervorrufen kann. Dieses Granulom kann im Laufe der Zeit ruhen oder ohne größere Symptome wachsen und zu einem periapikalen Abszess führen, der sich durch starke Schmerzen manifestiert und in der Regel mit der Schwellung oder Fistel im Bereich der Wurzelspitze endet.
 
Unbehandelte Zähne können für Nierenleiden, Herz- oder Gelenkerkrankungen oder sogar für Haarausfall Auslöser oder Mitverursacher sein.
Diese Beschwerden werden ausschließlich durch hochwertige Endodontie (Zahnwurzelbehandlung) beseitigt!
Behandlungsverfahren
Das Behandlungsverfahren ist völlig schmerzfrei , die Patienten fühlen sich angenehm, und die moderne Technologie gewährleistet ein effektives Verfahren. Die Behandlung kann in einem Besuch durchgeführt werden, bei stark infizierten Wurzelkanälen in zwei oder drei Besuchen.

Sie umfasst:
  • Die Entfernung der Pulpa (Zahnnerv)
  • Die Erweiterung und Reinigung des Wurzelkanals
  • Wurzelfüllung mit biokompatiblem Material
  • Einsatz von Füllungen, Inlays oder Keramikkronen, je nach Zustand der Zähne.

Für Hinweise nach der Endodontie besuchen Sie unsere Patientenecke.

Für weitere Informationen können Sie uns gerne unter den Telefonnummern +385 1 5802 333 / +385 1 5802 334 kontaktieren oder
Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.